Tageslicht Qi Gong

December 4, 2019

Heute wieder nach vier Tagen Pause, mein Morgenritual, erst mal nur Qi Gong heisst es.

Doch da ich wahrnehme, innerlich, wie äußerlich, körperlich, wie geistig, das viel Stagnation, Verharrung, geistige Erstarrung im Moment vordergründig ist, ich habe. Habe ich Bewegungs Qi Gong gemacht.
Dehnen, strecken, Gelenke öffnen, 15 Minuten Stehen und 4 Bewegungsformen.
Um wieder in Fluss, ins spüren , fühlen zu kommen.

Prägnant war, ich schaffe es sekündlich meinen Körper bewusst wahrzunehmen.
Ich kann beobachten wie sich Körperteile, vorwiegend Arme bewegen.
Spüre meine Füsse, Beine,
wenn ich ganz bewusst meine Aufmerksamkeit dort hinlenke.
Spüren und bewusst Körper und Emotionen wahr nehmen, geht langsam besser, achtsamer und aufmerksamer.

Gefühle ist schwer, mir sich bewusst zu machen.
So das ganze komplette Programm, von Wut, Ärger, über Freude, Trauer, Liebe, damit in Verbindung mit meinem Herz zu kommen.
Da ist das meiste wahrnehmen, der Stagnation.

Und das wenn ich mich bemühe, will, versuche, der meiste Wiederstand, das größte Hinderniss, meine Gedanken sind .
Die, die in die Zukunft denken, meistens, kleine, kurze , grosse, lange Gedanken.
Kurze, wie lang geht es noch, was kommt als nächstes für eine Form.
Der Gedanke, das wenn ich viel denke , geht die Zeit schneller vorbei.
Grosse, längere Gedanken, was macb ich als nächstes, nach Qi Gong was tue ich morgen in zwei Monaten, was für Pläne hab ich, möchte ich umsetzen.

Dies alles ist für mich Zukunftstress, ist bei mir wie ein innerer Drang, stressvoll dahin zu müssen.
Dies spür ich dann im Körper, wie Flucht, wie rennen, doch körperlich erstarrt sein.

Eine innere Zerissenheit doch durch das bewegen, das jetzt monatelange üben, fast jeden Tag, gelingt mir, noch im kleinen nur, die emotionale Verstirckungen , Gedanken, Körper, langsam achtsamer genauer , bewusster wahrzunehmen.

Mal für Momente die Gedanken die kommen, beobachten und durchs bewegen zurück in Körperwahrnehmungen, in das spüren zu kommen.

Heute war ich dann immer wieder mit meiner Achtsamkeit im Körper, bei den
Körperteilen.
Was für mich, sehr gestressten Mensch, verursacht durch jahrelange Misshandlungen, in meiner Kindheit, die ganz sicher jetzt noch in meinem Körper, in meinem Gefühlsleben wirken, Erleichterung erschafft.
Durch das tun, üben, täglich, bekomm ich ein positives Gefühl, ein wandeln und handeln

Es hilft mir echt und wirklich, einen Teil meiner gestressten körperlichen Sensationen, Empfindungen, verursacht durch Gedanken und alte Stressfaktoren, ändern zu können.
Langsam stetig

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Kommentar

June 9, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 6, 2020

January 3, 2020

December 31, 2019

December 29, 2019

December 28, 2019

December 14, 2019

December 12, 2019

December 11, 2019

December 10, 2019

Please reload

Archiv