5 LB

November 7, 2019

Mag sein, mag nicht sein. Bist du, bist nicht du .
Sind wir, sind wir nicht .Doch was ist wirklich,
was ist nicht wirklich .

Die Stimme möchte sich erheben, um dich, auf den Sockel
des Liebesthrones stellen.
Dort wo du sitzen magst, in deiner Pracht, in deiner ganzen Fülle, in deiner Schönheit
und deiner Vollkommenheit.

Sitzend und lebend im Herzensglück, zeigend und weisend den Weg dieses Glücke,
das du gebend der Welt präsentierst.

Dich erkennen in deiner ganzen Reinheit, derer, die so tief in dir lebendig ist.
Dich zu lassen, genau so wie die Magie, die dich umspielt.
Dich lieben dürfen, auch dann, wenn deine Kraft der Welten,
unglaublich.

Mir gegeben wurde, in deinem Ich, in deinem Sein, einen Platz zu haben,
als dein Liebesbeglücker, als dein Manne, der die Poesie entdecke,
die du in mir gesäet hast.

Als der, der dich lieben darf, in aller Demut, aller Hingabe,
in allem Weltenerleben.

Reisen mit dir, gehend, laufend, dahin schwebend und fliegend,
alles möglich scheint, berührt mich deine Liebe.

Hinab tauchend, in die Tiefe dieses Liebesleben, gleich kommt,
wie das Leben in einem Ozean, voller Gefühle.

Mit dir eins zu werden, ereicht so oft, gleich einem Rausche eines Liebestanz,
den wir miteinander, in jedem Momente der Ewigkeit,
teilen.

Leben gemeinsam ereicht Wir, dafür all Dank an dich,
an dass, das dies möglich werden durfte.
 

Please reload

Empfohlene Einträge

Kommentar

June 9, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 6, 2020

January 3, 2020

December 31, 2019

December 29, 2019

December 28, 2019

December 14, 2019

December 12, 2019

December 11, 2019

December 10, 2019

Please reload

Archiv