Unbewusstes/Bewusstes???

November 30, 2019

Warum, weshalb, leben wir so, in dieser einen Welt, auf der Erde.
Wo das Unbewusste den grössten Teil einnimmt.
Das wir in gewissen Formen, Lebensstilen und Gewohnheiten leben, in gewisser Weise nur funktionieren und die Wissenschaft uns erklärt wo es her kommt, wie es ist, was in uns passiert, rein geistig und körperlich.
Wenn die Wissenschaft dann nicht mehr weiter weiß, der spirituelle Guru , die spirituellen Weisheiten, uns erklären, was Sache ist.
Wir erklären uns die Welt, wir erklären uns wie wir ticken und in gewisser Weise funktionieren.

Ein grosser Grundsatz der materiellen Welt, ist das mitmachen, unbedingtes dazugehören zur sozialen Schicht, zum sozialen Umfeld, Arbeit, Freizeit, dem funktionieren, für andere oft.
Das Erfolg gestrickte, das Geld abhängige und das erkennen von Systemen in uns, die wir wissenschaftlich, psychiatrisch erklären wollen, tun.
Das, dass wir krank werden und rein symptomatisch da rangehen und nur gesund machen, die oberste Priorität.
Nicht heilen, das wir ganzheitlich, präventiv heran gehen und hier wirken.

Viele Grundsätze und Bedürfnisse bestehen aus den Worten, Zufriedenheit, Glücklich sein, gesund sein, will Spass haben, lachen, mich freuen, gut drauf sein, oberflächliches erleben dürfen.
Gehört zum Mensch sein, darf mit mir gnädig sein und wir leben nun mal mit all dem. Ist ja Mensch sein.
Dies alles ist wohl schon in tausenden von Büchern, wissenschaftlich Erklärungen und uralten Erfahrungen niedergeschrieben worden, in Vorträgen von intelligenten Menschen genauestens aufgeführt worden und durch Studien bewiesen worden.
Die Seite, materiell und menschenverstand mässig, dingfest gemacht.

Da jedoch viele, viele Menschen auf einmal in Kreisläufe kommen, in Krankheiten sich wieder finden, die immer mehr, nicht sozusagen körperlich sind, sondern mit der Psyche zu tun haben, ist die Wissenschaft, das schulmedizinisch, die Lebenseinstellungen von vielen, auf einmal nicht mehr ganz so unumstößlich.
Viele sich auf einer Suche wiederfinden, immer mehr krank geschrieben sind, es ganz viele gibt die körperlich wie psychisch, am Ende sind.
Krankheiten, wie Krebs, Depressionen, Herzinfarkte, PTBS Störungen etc etc auf dem Vormarsch sind und wir immer noch versuchen dies symptomatisch anzugehen.

Doch es gibt dann immer mehr, nun auch die andere Herangehensweis, das esoterische, spirituelle, göttliche und feinstoffliche, das auch zu einer Szene geworden ist, das ebenso von Glaubensmustern lebt, sich viele Dogmas entwickelten.
Eine Welt der Zitate, von Weisheiten, auf einmal alles überschwemmt.
Buddha und Jesus Sätze, ausgegraben werden. Liebe und das Herz, die grössten Heilsbringer der Erde werden.
Bewusstheit, Bewusstsein und Achtsamkeit in der Szene, die Tabletten und Hilfen werden.
Homöthapie und globilie, meditation und körperbewegungen, Trends und möchtegern Gurus, uns auf einmal helfen, das wir Selbstliebe, Selbstwert, leben, das wir die Nummer eins in unserem Leben sind und das wir vertrauen in uns erlernen, in Gott und all das was wir wissenschaftlich nicht erklären können.

Das es Wesenstimmen, Mediums, auf der Welt gibt. Das wir nur unsere Kraft, in uns lebendig werden lassen dürfen, die Energie um uns erleben und fliegen und schweben lernen, unsere wahre Berufung erkennen und danach leben. Uns nicht mehr bewegen in Angst, Schmerz und Trauer, das wir Liebe leben und verteilen, Liebe geben und nichts verlangen.
Bedingungslos lieben, annehmen und loslassen, ach ja etc etc .

Zwei Welten wohl, doch weder die Eine noch die Andere fühlt sich für mich gut an.
Ach ja, kommt gleich, wir leben in einer dualen Welt doch.

Ich hadere, ich ringe innerlich mit mir, ich zweifle und doch kämpf ich, geb nicht auf und lass mir von beiden Seiten immer wieder berichten, was richtig sein soll, wobei die Spiri Seite, gleich in mir sagt.
Es gibt kein richtig und falsch, kein gut und schlecht, kein Schuld oder doch Schuld.

Schon bin ich wieder soweit , die Spiri Seite schlägt zu in mir.
Die wissenschaftlich und menschliche Seite in mir, hat wohl, das Empfinden, von Schuld und nicht Schuld, von gut und böse, von dunkel und hell.
So, werd ich wohl noch heute Abend hier sitzen und die zwei Seiten miteinander kommunizieren lassen.
Wenn ich so nachdenke, menschliche verstandes Seite denkt, wäre interessantes Buch womöglich, die Konversation meiner zwei Seiten oder aller meiner Seiten, mit allem drum herum, niederzuschreiben.
Gibt wohl mehr wie Zwei. Sagt jetzt wieder mein Kopf.

So und um was genau laber ich den die ganze Zeit herum , womöglich um genau das alles in mir. Das um mich herum, mein Leben, das Leben anderer die in Beziehung mit mir sind, mir bewusst diesem zu werden.

Es Tag für Tag, Minute für Minute, erkennen, beobachten und fühlen.

Der Anfang des Textes hier, in meinem Leben allgemein, das Unbewusste womöglich , anders, ganz sicher das Unbewusste.

Das Ende des Textes , meines Leben, das Bewusste, vielleicht. Dies kann ich noch nicht wirklich sicher sagen.  

Please reload

Empfohlene Einträge

Kommentar

June 9, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 6, 2020

January 3, 2020

December 31, 2019

December 29, 2019

December 28, 2019

December 14, 2019

December 12, 2019

December 11, 2019

December 10, 2019

Please reload

Archiv