Tageslicht Qi Gong

December 10, 2019


Wieder sind drei, vier Tage vergangen, wo mir, die innere Faulheit und diverse Schweinehund, verweigerten Morgens, mein Ritual, Qi Gong zu praktizieren.
Auch dies gehört zu meiner Wahrheit, mich dazu zu bekennen, das ich träge, faul und manch einmal süchtig bin, nach selbstzerstörerischen Methoden, auch wenn das verstandesmässige Wissen da ist, das ich so in Krankheiten komme und eher ungesund lebe.

Doch im Gegensatz zu früheren Zeiten, sind die Phasen im Moment, nur Tage, keine Wochen mehr, wo ich mich zu nichts aufraffen konnte und nur in der Alltagsfunktionalität gelebt habe, Arbeit, tun was verlangt wird, mitschwimmen im Gewohnheitsfluss und nach dem zu streben, was meistens gang und gebe ist, in der sogennannten normalen Welt.

So raffe ich mich meistens spätestens nach drei Tagen wieder auf, mein Morgen Ritual durchzuführen.
Na klar sind Widerstände da, körperliche, wie kopfige.
Widerstände die sich durch innere Anteile und Stimmen äußern.
Mag heute nicht, wieso soll ich es tun, bringt doch eh nichts.
Widerstände die spürbar auch in meinem Körper sitzen, angespannte Waden, angespannte Oberschenkel, Schmerz im Lendenwirbelbereich und ein spürbar unbeweglicher Nacken.
Früher ging ich oft, fast immer davon aus, das sind rein körperliche Symptome, behandelbar durch Schmerzmittel, medizinische Eingriffe, von aussen zu geführte manuelle Therapie.
Was oft half, doch letzten Endes nicht die ursächlichen Probleme löste.

Durch Qi Gong, arbeite ich mehr und mehr ganzheitlich mit mir, das eine ist wie bei Gymnastik, wie bei Yoga, Fitness Training etc, mein Körper wird auf der Körperebene behandelt. Die Gelenke werden flüssiger, Muskel Probleme und Abspannungen, werden durchs tägliche üben weniger und deutlich spürbar besser.
Beweglichkeit des Körpers wird vielfach einfacher und geschmeidiger, auch jetzt noch mit 52 Jahren.
Es werden ganzheitlich alle Körperteile bewegt und beachtet, durchs Qi Gong.

Das andere ist viele Bewegungen und Formen helfen auch, meine inneren Organe zu behandeln, Leber, Nieren und so weiter. Es werden Entzündungen gehemmt, verbessert, geheilt.
Nur durchs beachten, auch meiner Organe durch Qi Gong, sie sich bewusst machen, geschieht für mich, Gesundung, wahre Heilung.
Ist wie ein Bruch, lass ich ihn unbeachtet einfach verheilen, ist er zwar irgendwann wieder zusammen gewachsen, kann bloss schief sein, problematisch und er beschäftigt mich womöglich ein Leben lang
Innere Organe sind auch Teil unseres Körper, also wieso nicht auch sie achten und korrekt pflegen.
Qi Gong hilft da immens, ich spüre es ganz deutlich in mir, auch daher weil ich mein Bewusstsein, immer mehr auf so was lenke und es fühlbar besser geworden ist, seit ich täglich übe.
Wie genau das in meinem Organen wirkt, dazu braucht es nun wiederrum, meine Qi Gong Lehrerin, die das Wissen hat und die Erklärungen durch die chinesische Medizin, zu der Qi Gong auch gehört.

Zum Schluss für die Ganzheit, das heilen in ganzheitlicher Form, ist
QI GONG.
Es hilft ebenso meinem Geiste, in Ruhe, in Stille zu kommen, Sekunden im Moment nur, doch jede Sekunde wo ich aus den Dramen meines Verstandes , meines Kopfes austrete, hilft zu heilen.

Die Zukunftsgedanken , der Antrieb nicht ins jetzt und hier zu kommen, dieses wird angetrieben vom Verstand, vom kopfigen Denken und meinen, zu wissen und erkennen können.
Verstehen wollen was immer passiert, denken was ich Morgen wieder zu tun habe oder in einer Minute oder einer Stunde, dies ist der Antrieb der uns so oft in Krankheiten ungesundes Leben usw treibt. Wie ein Dauerstress, psychisch wie physisch.

Oder alte Erfahrungen und Erinnerungen, schmerzhafte, böse, negative, angstvolle und manchmal so gar tödliche, darin verankert.
Durch Selbstzerstörung und schleichenden Suizid. den wir all zu oft betreiben, jede Sucht ist dies. QI Gong hilft mir auch auf der Ebene.

Durch die Bewegungen, das ganzheitliche körperliche heilen in den Formen, mit der Atmung die auch im Qi Gong bewusst gemacht wird und dem im jetzt und hier anzukommen, kann ich immer mehr bewusst werden, achtsamer.
Erschaffe ich mir immer mehr Augenblicke über das spüren und fühlen erst mal in dem Moment zu kommen .
Meine Bewusstheit schärfen und Achtsamkeit, durch die Bewegungen und dem was Qi Gong bewirkt.
Meine Aufmerksamkeit auf das jetzt, das tun lenken und nicht auf Morgen oder Gestern .

Doch all dies gelingt nur im täglichen tun, im dran bleiben und es mehr und mehr in meinen Alltag integrieren, ohne Pausen zwischendrin.

Ich bin ein traumatisierter Mensch, der schon zig Therapien gemacht hat, doch das was wirklich hilft ist, das all umfassende, Körper, Geist und Seele.
Ein Teil meiner Heilung, wirklicher Heilung, ist Qi Gong.  

Please reload

Empfohlene Einträge

Kommentar

June 9, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 6, 2020

January 3, 2020

December 31, 2019

December 29, 2019

December 28, 2019

December 14, 2019

December 12, 2019

December 11, 2019

December 10, 2019

Please reload

Archiv